Band - Oneshotblues

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Klaus - Vocals & Guitar

Klaus hat bereits in frühen Jahren seine Leidenschaft zur Musik entdeckt. Inspirationen holte er sich von Legenden wie Eric Clapton. Mit seiner sanften und dennoch starken Stimme entführt Klaus in eine Traumwelt, in der der Blues Alles ist. Zudem machen einen die Klänge seines Gitarrenspiels einfach glücklich.



Arno - Keys
Bei Arno fing zuerst alles ganz pragmatisch an. Nach 4 Jahren Studium der Tasteninstrumente mit Harmonielehre und Kompositionstechnik war die erste Hürde zu freiem Spiel genommen. Spencer Davis Group, Queen, Rolling Stones, Uriah Heep, Pink Floyd, CCR, Deep Purple haben es Arno mächtig angetan. Zu dieser Zeit musste eine Gitarre her, sodass die Tasten in den Hintergrund traten. Später folgte eine Spielart, in der Kommerz und die Seele der Musik strikt getrennt wurde. Seit die Hammond TR 200 und das Leslie im Keller stehen, gehören zu Arno´s Vorbildern: Jon Lord, Keith Emerson, Jimmy Smith, Brain Auger und Steve Winwood. Die Leidenschaft für den Blues war geboren. Mit der transportablen Hammond SK1/2, kommt der legendäre Sound auch auf die Bühne.


Rainer - Drums & Vocal

Dem Rhythmischen hat sich Rainer mit Mamas Kochtöpfen genähert.
Mit 12 Jahren wurde er Mitglied im Musikverein, wo er zunächst das Handwerk der "Snaredrum" erlernte.

Als ihm ein Mitmusiker ein altes Schlagzeug schenkte, gab es für ihn kein halten mehr.
Die ersten Gehversuche hat Rainer am Schlagzeug einer Schülerband unternommen und durfte zeitweise in befreundeten Gruppen aushelfen.
Als junger Twen wurde er Schlagzeuger in einer Top40 Band, die über die Grenzen Triers hinaus bekannt wurde.
Nach vielen berufsbedingten Ortswechseln wirkte Rainer als Schlagzeuger in Blasorchestern in Hamburg und später in München mit.
Hier wechselte er schon das Genre und spielte die Drums in einer Oldie Rock Band.
Als Rainer nach Bremen kam fand er eine neue Musikalische Herausforderung in der Gruppe "Oneshotblues" wo er jetzt seine Erfahrungen einbringen kann.




Dennis - Bass


Musik war von Anfang an in der Familie. Vor allem durch das aktive Musiker-Dasein  väterlicherseits. Gitarre, ob klassisch oder rockig, klang immer wieder durchs Haus.
Die ersten eigenen musikalischen Schritte wurden mit dem Beginn der Schulzeit gemacht. Flöte, Kantele und Leier sind in diesem Zusammenhang zu nennen. Mit einem Seiteninstrument ging es schließlich weiter. „Ich spielte Cello“ im Schulorchester, in der Musikschule oder im Trio im Kreis der Familie. Mit der Freude an der Klassik hielt es sich im Jugendalter jedoch in Grenzen. Zu dem Umstieg auf 4 Seiten - in der Horizontalen ausgerichtet -  kam es durch den Vorschlag des Vaters. Ein Yamaha RBX 200 war ab diesem Zeitpunkt das Instrument für den Einstieg in die Welt des E-Bass. Erste Töne wurden zusammen mit dem Vater gezupft und schließlich autodidaktisch verfeinert, jetzt auf einem Sandberg California. Seit Ende der Schulzeit engagierte er sich in der Band x-fusion welche heute noch existiert und sich eigenen Stücken mit Einflüssen aus Rock, Blues, Soul und Funk widmet. Seit Herbst 2017 bringt Dennis seine Erfahrungen bei Oneshotblues ein.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü